Mord(s)geschichten von Rügen

9783939680475

Mord(s)geschichten von Rügen

Tragödien einer Insel

Susanna Gilbert

Edition Pommern
ISBN 978-3-939680-47-581 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

€ 11,00 (D)
Broschur
Größe 14 cm x 19 cm

Beschreibung

Das Leben war nie ein Wunschkonzert – schon gar nicht auf Rügen. Der Kampf um die nackte Existenz, Hungersnöte, Naturgewalten, Krankheiten und Willkür der jeweils Herrschenden waren für tausende Generationen auf der Insel Normalität. In ihrem Buch nimmt die Historikerin und Journalistin Susanna Gilbert ihre Leser mit auf eine Zeitreise zu dramatischen Momenten in der Geschichte Rügens. Die Autorin erzählt von Meuchelmorden, tragischen Unglücksfällen, von Hexenwahn und Heimsuchungen durch Pest und Cholera, von einem rätselhaften Toten im Schrank und dem Besuch von Außerirdischen. Sie berichtet von schrecklichen und skurrilen Ereignissen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind wirklich passiert.

Aus dem Buch:

Inhalt

1. Einleitung: Die Rüganer – „ein sehr zänkisch und mordtisch Volk”
  

2. Rätselhafte Riten der Ranen

„Go West”: Vom Aufstieg und Fall der Slawen auf Rügen    

Götzendienst am Kap: Die Tempelburg und ihre Geheimnisse

Wettlauf mit der Zeit – Die Grabungen am Kap

Der Kult mit den Knochen: Seltsame Totenriten der Ranen von Ralswiek 
 

3. Mord und Totschlag

Mordwangen erinnern an längst vergangene Verbrechen

Die Mordwange von Schaprode erinnert an den gemeuchelten Reynwart von Platenc   

Der Gustower Sühnestein: Zeugnis eines Mordes vor 500 Jahren   

Pfarrer erschlagen – Marktrecht verloren: Ein Gingster Kriminalfall und seine Folgen   

Der „Lustmord” an Erna Wenzlaff – Ein ungesühntes Verbrechen im Wald bei Sabitz

„Bestie in Menschengestalt”: Wie Kindermörder Ludwig Tessnow überführt wurde

4. Hexen und Henker

Henker – ein zweischneidiger Beruf   

Von Rügens Galgenbergen ist nichts mehr zu sehen   

Noch immer werden Menschen hingerichtet   

Eine Insel wird verhext: Wie aus dem frommen Pastor Horn ein fanatischer Inquisitor wurde

Die Zauberinnen sollen getötet werden 

 

5. Hunger, Pest, Krieg und Cholera

Die Invasoren kamen und gingen

„Plünderei an Leib und Leben” Als die Kaiserlichen über die Insel tobten

Der Tod schritt in furchtbarer Gestalt durch Europa

Auf Rügen „fieng die Pest gewaltig an zu toben“

Dem Krieg entkommen, der Cholera erlegen: Die Toten vom Bug

6. Tod im Meer

Tod im Meer

Ein Gläschen Cognac bei der Überfahrt

Die Tragödie um den Fischer Gau und seine Söhne

Ende einer Überfahrt: Fährunglücke vor Wittow   

Für die Selliner Seebrücke mussten Menschen sterben

Das Drama auf dem Schwanenstein

In den Tod gerudert

7. Die Nazis und Rügen 

Die wachsende Begeisterung der Rüganer für den NS-Staat

Durchs Dorf getrieben: Antisemitischer Terror auf der Insel

Rotes Blut auf braunem Hemd – Wie Hitlerjunge Hans Mallon zum Nazi-Helden mutierte

8. Dramen am Ende des Zweiten Weltkrieges

Denkmal für Charlotte Triebe

Chaos nach dem Krieg – Die Russen kommen!   

Schiffsexplosion vor dem Vilm riss 81 Menschen in den Tod

Das große Aufräumen: Karl Kappes und die Enteignung der Krautjunker   

56 Jahre verschollen: Das Ende des Karl von Schultz

9. Kurioses von der Ostseeküste

Mumie im Schrank: Das Rätsel um den Toten im Zubzower Schloss   

Der Raubmörder von Dreschvitz   

Unheimliche Begegnung der dritten Art: Das UFO-Erlebnis des Martin Wiesengrün

Leseprobe

%d Bloggern gefällt das: